Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

SystemD? 5 Jahre 8 Monate her #1

  • Dr.Tux
  • Dr.Tuxs Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Linuxpromoter, Sportler, Analogfotograf, Veganer
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 56
Also, wenn ich so was hier lese , dann frage ich mich langsam doch, ob Devuan in Zukunft nicht die bessere Wahl ist? Was denkt Ihr darüber?
Selbst ein Huhn kann Debian oder Devuan installieren, wenn du nur genug Körner auf die Enter-Taste legst.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

SystemD? 5 Jahre 8 Monate her #2

  • Rudi
  • Rudis Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 180
  • Dank erhalten: 29
Bei Server-Systeme könnte Sysvinit noch eine Weile ausreichend sein.

Bei Desktop-Systeme jedoch, wo der User oft zwischen User- und Root-Rechte wechselt, bietet Systemd von der Grundidee her interessante Lösungsansätze wenn es um die Daemon-Verwaltung/Runlevel geht.

Allerdings entwickelt sich Systemd zur Zeit rasant weiter. Es ist jetzt schon weit mehr als nur ein alternatives Init-System, und viele Distris (bei solchen nach dem KISS-Prinzip auch die Roots) haben Probleme damit Schritt zu halten.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

SystemD? 5 Jahre 8 Monate her #3

  • Dr.Tux
  • Dr.Tuxs Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Linuxpromoter, Sportler, Analogfotograf, Veganer
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 56
In dem Zusammenhang sind diese beiden Nachrichten ( 1 , 2 ) sicher auch interessant, nach der Mint Debian vorerst bei SysVInit bleibt. Ob da eine Zusammenarbeit mit Devuan fruchtbar sein könnte, vermag ich allerdings nicht einzuschätzen.

Das ein derartiges System erst reifen muss, kennen wir ja schon beispielsweise von Dateisystemen (ext4, btrfs, ...). Aber das Logfiles binär sind, geht einfach gar nicht, das muß weg!
Selbst ein Huhn kann Debian oder Devuan installieren, wenn du nur genug Körner auf die Enter-Taste legst.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Dr.Tux. Begründung: Textergänzung
  • Seite:
  • 1